Die Chronik der Jägerkompanie

Gründung

Als im Jahre 1924 in Volmerswerth die St. Sebastianus Schützenbruderschaft gegründet wurde, bildeten sich aus den bis dahin bestehenden Vereinen wie Kriegerverein, Gesangverein, Kegelklubs, Wassersport- und Radfahrvereinen die einzelnen Schützenkompanien.

An einem Sommertag des Jahres 1924 saßen die Herren

Heinrich Aders
Josef Daniels
Peter Reingen
Conrad Cremer
Ludwig Weiland
Willi Plate
Willi Knaup
Willi Hecker
Peter Hecker
Heinrich Kreuter
Andreas Baum
Willi Schafstein
Johann Schafstein
Heinrich Blankenstein
Heinrich Stoffels
Heinrich Schier

am Stammtisch des Restaurants „Zur alten Fähre“ (heute Fährhaus) und gründeten auf Vorschlag von Heinrich Aders die Jäger-Kompanie, Volmerswerth. Zum Vereinslokal erkoren sie das Restaurant Geschwister Coenenberg (später Restaurant Haußmann). Bei der ersten Kompanieversammlung im Vereinslokal schlossen sich vom Männergesangverein noch einige Sänger der neu gegründeten Kompanie an.

So zählte die Jäger-Kompanie im Gründungsjahr 1924 bereits 26 Mitglieder.
Den ersten Vorstand bildeten:

Hauptmann Heinrich Aders
stellv. Hauptmann Heinrich Kreuter
Kasssierer Peter Zimmer
Schriftführer Ludwig Weiland
sowie die Zugführer Heinrich Schier, Adolf Müller und Willi Schafstein.

Im Gründungsjahr, als zum ersten Mal statt des „Hahneköppens“ eine Metallplatte mit einem Gewehr von der Stange geschossen wurde, stellte die Jäger-Kompanie mit Willi Schafstein den ersten Schützenkönig in Volmerswerth.

Im Jahre 1926 hatte die Jäger-Kompanie das große Fest der Fahnenweihe, an der sich nicht nur ganz Volmerswerth, sondern auch Gastkompanien aus der Nachbargemeinde Flehe sowie aus Derendorf beteiligten.

Die Jäger-Kompanie ist stolz darauf, daß trotz der Wirren des 2. Weltkrieges die alte Jägerfahne noch erhalten ist und bis 1986 noch vor der Kompanie einhergetragen wurde. Sie wird heute noch im Bruderhaus „En de Ehd“ im Fahnenkasten aufbewahrt.

Leider sind die schriftlichen Unterlagen von der Schützenzeit vor dem 2. Weltkrieg alle ein Opfer der Flammen geworden, und es ist nicht mehr möglich, aus dieser für die Jäger-Kompanie sehr aktiven Zeit Einzelheiten zu berichten. Der 2. Weltkrieg mit all seinen Begleiterscheinungen war es ja auch, der dem ganzen Schützenwesen eine 10 jährige Zwangspause auferlegte.

Leider hatte die verhältnismäßig kleine Jäger-Kompanie drei gefallene (Willi Linden, Willi Knaup und Josef Baum) und drei vermißte Kameraden (Karl Jung, Peter Keup und Willi Genen) zu beklagen.

Im Jahre 1948 regte sich wieder alter Jägergeist, und bereits am 4. Dezember 1948 war die erste Generalversammlung im Vereinslokal Restaurant Geschw. Coenenberg. Heinrich Aders übernahm sofort wieder den Vorsitz der Jäger-Kompanie als Hauptmann. In der Führung standen ihm zur Seite: als stellv. Hauptmann Adolf Aders, Schriftführer Johann Klepgen und Kassierer Peter Zimmer, 1. Zugführer war Heinrich Schier und zweiter Franz Baum. Feldwebel (Spieß) wurde Peter Wächter, 1. Fahnenoffizier Peter Keup, 2. Fahnenoffizier Mathias Söhnges, Fahnenträger Wilhelm Korfmacher. Himmelsträger waren Joh. Gäs, Wilh. Hecker, Heinr. Schäfer, Theo Reingen und Willi Müller.

Beim ersten Schützenfest nach dem Krieg 1949 war es mit Robert Gäs wieder ein Jäger, der die Königswürde errang. Und das mit einer Armbrust. Mittwochs abends war großes Hahneköppen, dabei wurde Peter Wächter König.

Einige ältere Herren, aber vor allem viele Jugendliche schlossen sich den Jägern an, und trotz der schweren Nachkriegsjahre wurden schon bald Uniformröcke angeschafft, um auch äußerlich die Jäger-Kompanie als starke und stattliche Einheit zu präsentieren.

Während Hauptmann Heinrich Aders mit großem Geschick die Jäger-Kompanie führte, stellte die Kompanie mit Ludwig Eiland, Peter Zimmer, Johann Klepgen, Adolf Aders und Robert Gäs hervorragende Kräfte für den Hauptvorstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Volmerswerth ab. Besonders die Jäger Johann Klepgen, Adolf Aders und Robert Gäs haben in jahrzehntelanger Arbeit das Schützenwesen in Volmerswerth mit geprägt.

Am 19. Februar 1961 verstarb im 78. Lebensjahr der Begründer der Jäger-Kompanie, der Hauptmann Heinrich Aders, der 37 Jahre lang ein musterhafter Schütze und ein umsichtiger Leiter der Jäger-Kompanie war. An seine Stelle trat als Hauptmann Peter Keup, der schon seit 1956 als stellv. Hauptmann Heinrich Aders unterstützt hatte. Von 1966 bis 1969 war Peter Dietz Oberst der Bruderschaft.

Am 14. März 1970 übernahm Peter Dietz als Hauptmann die Jäger-Kompanie. Vorher war er bereits seit mehreren Jahren Schriftführer und stellv. Hauptmann.

Nachdem das neue Vereinslokal „En de Ehd“ gefunden war, konnte er mit Heiner Schneider als stellv. Hauptmann, Hans Peter Theisen als Schriftführer, Heini Aders als Kassierer und Peter Wächter weiter als Spieß bald wieder eine große und vor allem geschlossene Jäger-Kompanie vorstellen.

Als Betreuer der Volmerswerther Jugend bemühte sich in hervorragender Weise der Jäger Peter Härter als Jungschützenmeister im Hauptvorstand um den Nachwuchs der Schützenbruderschaft.

Nachdem nun auch Heiner Schneider als 1. Schriftführer in den Hauptvorstand berufen wurde, übernahm Hans Kapell als stellv. Hauptmann seinen Posten.

Am 12. Oktober 1974 wurde im Festzelt an der Volmerswerther Straße das 50jährige Bestehen der Jäger-Kompanie gefeiert. Dank der Künstler und der Kapelle Bendels sowie der Zeltbewirtung durch die Metzgerei Knell haben alle zum guten Gelingen des Festes beigetragen.

Im Jahre 1975 konnte Peter Dietz 41 Jäger in der Kompanie melden. Nach 50 Jahren war das wohl ein stolzer Bestand, wobei 32 aktive Jäger in Uniform am Umzug teilnahmen.

In den folgenden Jahren wurde durch Kompaniekönigsfeste auch der Zusammenhalt stark gefördert. Leider trat 1978 Hans-Peter Theisen wegen Krankheit von seinem Schriftführerposten zurück und Hans Walter Schmitz übernahm das Amt.

Im darauffolgenden Jahr 1979 konnten wir mit Heiner Schneider und Frau Burgi wieder einmal das Regimentskönigspaar stellen und gemeinsam ein gutes Königsjahr erleben.

Es vergingen schnell die Jahre mit Versammlungen und Festen, bis 1982 durch den neuen Regimentskönig Willi Reingen und Ehefrau Hannelore das kommende Schützenjahr für uns wieder erfolgreich wurde.

Nach 13 Jahren von 1970-1983 hat sich Hauptmann Peter Dietz entschlossen, die Führung der Jäger-Kompanie aus den Händen zu geben, und es folgte sein Stellvertreter Hans Kapell als Hauptmann.

1987 wurde die alte Regimentsfahne, die noch von 1926 stammte, mit viel Aufwand erneuert. Die Fahne wurde beim Schützenhochamt geweiht. Der Pate der nunmehr neuen Jägerfahne war unser ehemaliger Hauptmann Peter Dietz. Unsere Mitgliederzahl betrug nun 31 Jäger.

Im Jahre 1991/1992 gelang es uns wieder einmal, das Regimentskönigspaar mit Jürgen Danecker und Ehefrau Ursula zu stellen. Bei allen anfallenden Arbeiten waren die Jäger zahlreich zur Stelle. Außerdem übernahm Jürgen Danecker von Hans Cremer den Posten des Platzmeisters. Hans Cremer hat über ein Jahrzehnt diese schwere Aufgabe alle Zeit hervorragend gemeistert.

Am 1. Oktober 1994 übergab Hans Kapell das Amt des Hauptmanns durch Wahl an Theo Dietz. Beiden wurde für ihr Engagement herzlich gedankt und dem neuen Hauptmann viel Glück für die Aufgabe, die bis heute besteht, gewünscht.

Im Jahre 1995 übergab Peter Dietz die Schriftführerarbeiten an Jürgen Neu, und die Fahne ging von Jürgen Neu (1981-1995) an Manfred Engelhardt über. 1998 übergab Jürgen Neu das Amt des Schriftführers an Jürgen Danecker. Wir haben in der Kompanie einen großen Anteil an Jägern, die immer bereit sind, eine Aufgabe zu übernehmen.

1996 wurde Heiner Schneider Chef der Bruderschaft. In allen Jahren haben sich die Jäger für die Belange der Bruderschaft offen gezeigt. Im Jahre 2001 gab Heiner Schneider das Amt des Chefs an Aloys Gerhards weiter.

Wir hoffen, daß sich unsere Vereinsmitglieder nach 75 Jahren Zusammenhalt weiterhin fleißig und in guter Kameradschaft um das Wohl der Kompanie bemühen.

Zur Tradition der Jäger-Kompanie gehört, seit 1924 das Tragen des Himmels zu allen Prozessionen, das Beschützen der Monstrans mit dem Allerheiligsten.

Die Jägerkompanie hat im Jahr 2019 17 Mitglieder, davon 16 aktive Mitglieder.

Erwin Altrock
Josef Baum
Bernd Broichgans
Klaus Broichgans
Jürgen Danecker
Markus Danecker
Theo Dietz
Peter Esser
Alfred Gehrmann
Toni Ingmann
Dieter Jansen
Heinz Korfmacher
Frank Korfmacher-Zwior
Uwe Korte
Michael Newerla
Marius Schwertfeger
Willi Wrobel

© 2017 Jägerkompanie Volmerswerth